MIGRATION - INTEGRATION

Zuwanderung, Migration und Integration sind für die Caritas nicht erst seit dem Sommer 2015 zentrale Themen, sowohl in der Lobbyarbeit, als auch für unsere Arbeit vor Ort. Auch im Wahlkampf zur Bundestagswahl 2017 spielen diese Themen eine Rolle. Für einige Parteien ist die Ankunft von Schutzsuchenden aus dem Ausland sogar das zentrale Wahlkampfthema.
Als Caritas stehen wir ein für eine weltoffene, tolerante und bunte Gesellschaft. Wir helfen Menschen in Not, unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht oder religiöser Zugehörigkeit. Das gilt auch für die vielen Menschen, die in den vergangenen Jahren und Monaten nach Deutschland gekommen sind, um Schutz zu suchen.

Zuwanderung als Chance?

Die Caritas arbeitet seit ihrer Gründung für und mit Migrant/innen – sie kennt also die konkreten Probleme und verharmlost sie nicht. Allerdings weigert sich die Caritas, Zuwanderung per se als Problem anzusehen. Deutschland hat in den letzten Jahrzehnten immer wieder von Zuwanderung profitiert und wird aufgrund des demographischen Wandels auch weitere Zuwanderung brauchen. Die aktuellen Probleme, die damit in Zusammenhang gebracht werden, wie z.B. knapper Wohnraum würden auch bestehen, wenn es keine Zuwanderung gäbe. Und die Risiken für unser Sozialsystem würden nicht kleiner, sondern wachsen. Die Mehrheit der Zugewanderten wird als Steuer- und Beitragszahler zu dessen Stabilität beitragen.

Wie kann Integration gelingen?

Nach unserer Erfahrung wünscht sich der ganz überwiegende Teil der Schutzsuchenden nichts sehnlicher, als in Ruhe und Frieden zu leben und den Unterhalt durch eigene Arbeit bestreiten zu können. Damit unterscheiden sie sich nicht von der einheimischen Bevölkerung.

Dennoch ist Integration eine riesige Kraftanstrengung, der derzeit jedoch unnötige Steine in den Weg gelegt werden: beim Angebot von Deutschkursen, dem Zugang zum Arbeitsmarkt, bei der Anerkennung im Ausland erworbener Abschlüsse. So wird die hohe Motivation der Menschen ausgebremst und volkswirtschaftlich viel Potential verschleudert. Hier setzen wir uns aktiv für Verbesserungen ein.

Die Caritas unterstützt und begleitet Flüchtlinge auf vielfältige Weise: in der Beratung im Asylverfahren, der Begleitung zu Behörden und Ämtern, Unterstützung durch Paten bei der Arbeitssuche u.v.m. Wichtige Arbeitsfelder sind auch die pädagogische Unterstützung von unbegleiteten Minderjährigen und die psychosoziale Versorgung von Traumatisierten. Dazu gehört auch, den Menschen Gehör verschaffen, die in der Öffentlichkeit über keine laute Stimme verfügen. Dies gilt in besonderer Weise für Flüchtlinge, weil sie fremd sind in unserem Land und sie nur relativ wenige Beteiligungsrechte haben.

In der Frage, wie die Gesellschaft mit den Themen Flucht und Migration umgehen soll, hat sich in den letzten Monaten ein hohes Konfliktpotential gezeigt. Hier sieht sich die Caritas auch als Solidaritätsstifterin gefordert.

 

Weitere Informationen:

Integrationsverständnis der Caritas:
www.caritas.de/wm_integrationsverstaendnis

Integration heißt: Heimat schaffen für alle:
http://www.caritas.de/wm_integration-heisst

Vielfältig und in vielem den Einheimischen ähnlich:
www.caritas.de/wm_vielfaeltigkeit

Katholische Forum Leben in der Illegalität
http://forum-illegalitaet.de/

Migration und Integration Info:
www.caritas.de/wm_nc-migration

Fakten statt Vermutungen:
www.caritas.de/wm_fakten

Die Zahl der Menschen, die in Deutschland eingebürgert wurden

ERGEBNIS ANZEIGEN

… hat sich mit der hohen Aufnahme von Flüchtlingen nicht wesentlich vergrößert. Im Gegensatz zu den frühen Neunzigerjahren wurden jüngst deutlich weniger Ausländer/innen zu deutschen Staatsbürger/innen.
Quelle: Statistisches Bundesamt

Wie oft kam es in den Jahren 2006 bis 2016 zu rechtsmotivierten Gewalttaten in Deutschland?

ERGEBNIS ANZEIGEN

Gewalttaten mit rechtsextremen Hintergrund sind in jüngster Vergangenheit deutlich gestiegen. Besonders groß ist der Sprung im Jahr 2014 auf 2015. Innerhalb von nur einem Jahr sind die Gewalttaten um ein Drittel gestiegen.
Quelle: BMI

MENSCHEN FÜR MENSCHLICHKEIT

Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft stehen hinter dieser Aktion. Lass auch Du Dich mit unserem Schild fotografieren. Das Aktionsschild kannst Du kostenlos hier bestellen. Die Fotos kannst Du dann unter www.caritas.de/fotos-aktionsschild hochladen.

Kalender

November 2017

MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30